May 142019
 

Es ist kaum zu glauben wie die Zeit vergeht, und so feiern wir tatsächlich in diesem Jahr das 10jährige Bestehen unserer Erntezeit. Dieses Jubiläum möchten wir mit Euch feiern und Danke sagen für Eure Unterstützung und viele schöne, erfüllte Jahre auf dem Acker. Wir laden Euch ein auf den Schäferhof

am Sonntag, dem 19. Mai 2019
um 15 Uhr Festakt mit Rückblick
anschliessend Spiel und Spass für Groß und Klein
um 16 Uhr Führung über das Erntezeit-Gelände
und Zapfenstreich um 18 Uhr.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit alten Hasen, Freunden und Bekannten, aber auch mit jungen Hüpfern und neuen Interessierten!
Wir bitten alle Erntezeitler der ersten Stunde, die uns Acker-Pionieren damals ihr Vertrauen geschenkt haben, und alle treuen Erntezeitler, die 8 Jahre, 9 Jahre oder sogar schon 10 Jahre dabei sind, sich vorab bei uns zu melden, da wir für Euch eine kleine Überraschung vorbereiten wollen.
Bringt Eure Teller und Tassen mit: Es gibt Kaffee und Tee und über Beiträge für das Kuchenbuffet würden wir uns auch sehr freuen.
Kommt vorbei und seht selbst, was wir in den 10 Jahren zusammen aufgebaut haben.
Und wer jetzt Lust auf Acker hat und noch keinen für diese Saison reserviert hat: Wir haben noch einige Gärten an allen drei Standorten, auf dem Schäferhof, an der Fischbeker Heide und auch in Münster, zu vergeben. Einfach mitmachen!

May 072019
 

Am Sonnabend fand die zweite Übergabe auf dem Schäferhof statt und wieder kamen viele junge Hüpfer, so nennen wir die Neulinge auf dem Acker, und erhielten einen Schwung Jungpflanzen und Steckzwiebeln. Ausserdem gab es mit Lena die allseits beliebte und bewährte Einführung, damit alle Fragen persönlich geklärt, das Gelände gezeigt und die Abläufe erläutert werden. Und als es wieder stiller auf dem Acker wurde und leiser, da hörten wir auch zum ersten Mal in diesem Jahr wieder den Kuckuck rufen. So einige hatten Geld in der Hosentasche und waren froh darum, denn laut Volksmund bedeutet das ein lukratives Jahr. Macht mit und freut Euch auch am Acker, der Natur und der Ernte. Wir haben auf dem Schäferhof noch einige Gärten zu vergeben!

Apr 272019
 

Das Wetter ist schön und wir sind voller Vorfreude auf die Übergabe. Heute werden die Gärten in Fischbek und auf dem Schäferhof übergeben. Morgen fahren wir nach Münster. Das gibt nach der langen Winterruhe immer ein großes Wiedersehen und alle sind aufgeregt. Die ersten Reihen sind bereits aufgelaufen; die Radieschen, Zuckerschoten, auch der Schnittsalat sind schon zu erkennen. Nun möchten wir nur noch alle Gärten in guten Händen wissen: Wir haben auf allen drei Standorten noch Gärten zu vergeben – auch in Münster! Bitte meldet Euch bei uns! Auch im Laufe des Mai kann man noch gut einsteigen, verpasst habt Ihr eigentlich nichts. Den Tag der Übergabe legen wir nur so früh im Jahr, damit echte Liebhaber es noch rechtzeitig schaffen, ihre dicken Bohnen in die Erde zu bringen.

Apr 182019
 

Vorgestern haben wir es auch noch geschafft, den Schäferhof vollständig fertig zu bestellen. Die Tage draussen an der frischen Luft zu verbringen, ist herrlich gewesen. Das Wetter spielte beinahe perfekt mit und auch so einige Hagelschauer in Fischbek konnten uns nicht davon abhalten, den wunderbar schier vorbereiteten Acker, von unseren Lohnunternehmern gepflügt und geeggt, wieder für die neue Saison vorzubereiten. Ausserdem wurden überall Tore repariert, die nagelneue Pumpe in Münster in Betrieb genommen, auf dem Schäferhof eine 4,5m lange Ansitzstange für den Bussard auf dem Feld montiert, endlich ein schöner Handlauf neben der Treppe zum Bauwagen angebracht usw. Neben der üblichen Routine gibt es im Frühjahr jedes Jahr aufs Neue viel zu tun. Und wir freuen uns, wenn es Euch gefällt und wir alle eine erfolgreiche Erntezeit erleben. Macht mit und seid dabei. Wir haben noch Gärten auf dem Schäferhof und in Fischbek zu vergeben!

Apr 152019
 

Die Jungpflanzen sind letzte Woche eingetroffen und auf der Nachbarwiese hat das Kranichpaar aus nächster Nähe seine Genugtuung mit Trompetenschreien kundgetan. Störche haben wir auch schon einen gesehen, aber leider findet er in Appen seit einigen Jahren nicht mehr genug Futter, um seine Brut großziehen zu können. Die Felder werden zu intensiv bewirtschaftet und vor allem mangelt es an Feuchtwiesen. Auf der Nachbarwiese haben wir im vergangenen Jahr neben den Kranichen aber auch einige Male ein Storchenpaar auf Besuch zu Gesicht bekommen. Wir lieben Störche, ihr Flug ist herrlich majestätisch anzusehen und wir würden uns so freuen, wenn die Landschaft wieder so attraktiv für sie würde, dass sie das Nest auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Appen neu beziehen und ihren Kindern im Sommer Flugstunden über unserem Acker geben wie vor einigen Jahren geschehen. Unsere anderthalb Hektar Ökolandbau machen noch keinen Sommer… aber sie sind ein Anfang. Macht doch bitte mit: Wir haben noch 15 Gärten auf dem Schäferhof zu vergeben und fünf in Fischbek!

Apr 092019
 

Es ist herrlich auf dem Acker zu sein: Die Vögel singen und die Luft ist frisch und die Sonne scheint. Aber kühl ist es noch. Gestern wurde endlich gepflügt und die Greifvögel trafen sich zur großen Party, um nach Mäusenestern zu suchen, die der Pflug ans Licht befördert hatte. Neben Bussarden kam auch ein großer Rabenvogel und später auch der Habicht vorbei. Auch sie haben bei uns Ihren Platz.

Apr 042019
 

Neue Sorten in 2019: In diesem Jahr werden wir den Sellerie durch den italienischen Schwarzkohl „Nero di Toscana“ ersetzen. Er ist ähnlich im Geschmack und Verwendung wie Grünkohl, aber schon im Sommer zu ernten. Ausserdem wollten wir eigentlich eine bunte Möhrensorte ausbringen. Die Sorte Colorada vom Betrieb Molter gezüchtet, kann jedoch erst ab Mitte Mai ausgesät werden. Aus diesem Grund bieten wir sie Euch als Wunschsaatgut an. Die in 2018 eingeführte Buschbohnensorte Sanguigno, zusätzlich zu der grünen Buschbohne Cupidon und der Stangenbohne Blauhilde, behalten wir vorerst im Sortiment. Wir hoffen, Euch gefallen die Veränderungen. Macht mit und lasst Euch entführen in neue Geschmackswelten!

Mar 082019
 

Das würden wir ja auch nur zu gerne tun, aber dafür reicht unser Zeit- und Finanzbuget leider nicht aus. Dem Boden täte es sicherlich gut. Wir würden auch gern auf das Pflügen überhaupt verzichten und den Boden nur leicht streicheln bzw. striegeln, damit die Lebewesen im Boden, die unsere Erde so fruchtbar machen, so wenig wie möglich bei ihrer Arbeit gestört werden, aber auch das ist nicht möglich bei unserer Form der Projektdurchführung. Und so ist es auf dem Acker wie im richtigen Leben: Es besteht aus unzähligen Kompromissen und am Ende des Tages ist es doch unendlich erfüllend und wir sind sehr dankbar für das Machbare.

Feb 162019
 

Die Vögel singen, die Tage werden spürbar länger. Wie wäre es mit einem Gemüsegarten für Herz, Leib und Seele? Oder wie man im Norden sagen könnte: Scholle gefällig? Wir freuen uns auf Euch. Einfach anmelden unter der Rubrik dabei sein. Und den Acker geniessen.

Jan 162019
 

Mit viel Vorfreude eröffnen wir die neue Saison und nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Mehr als die Hälfte der Beete sind bereits vergeben und wir freuen uns auf viele alte Hasen. Aber auch viele neue Gesichter wird es geben und wir sind uns sicher, dass es auch in diesem Jahr wieder gute und inspirierende Erntezeit-Gemeinschaften auf dem Acker geben wird.