May 302020
 
Wasser und Wärme bedeuten Wachstum. Jetzt gibt es in den Gärten viel zu tun, aber auch die ersten Belohnungen: Radieschen und Spinat können geerntet werden und es ist für viele in diesen besonderen Zeiten eine große Freude auf dem Acker zu sein, die Weite und Stille zu geniessen und durchzuatmen.
Apr 292020
 

Wir haben letzte Woche alle drei Felder bestellt, und das Wetter war uns wohl gesonnen. Nun fällt leichter Regen, die ersten Reihen laufen schon auf, und wir sind wieder einmal sehr dankbar, dass alles so gut gelungen ist. Wir hatten dieses Jahr viel Unterstützung von unseren Erntezeitlern. Ohne ihre Hilfe wäre es nicht so schnell von der Hand gegangen. Es ist für uns immer eine anstrengende, intensive, aber auch sehr befriedigende Zeit. Nun können wir wieder ein wenig durchatmen und freuen uns auf die vor uns liegende Saison. Wer noch mitmachen möchte, der hätte auf dem Schäferhof die Möglichkeit dazu!

Apr 142020
 

Am Wochenende vor Ostern ist unsere neue Maschine zum ersten Mal eingesetzt worden. Die Kinder haben sie Kunigunde, die Queckenkillerin, getauft und sie hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Fein säuberlich ausgespuckt lag die Quecke wie ein feiner Teppich auf dem Acker ausgebreitet und konnte über die vergangene Woche mit vereinten Kräften abgeharkt werden. Das Osterfeuer, bestehend aus mehreren rauchenden und brennenden Queckehaufen, gab uns eine tiefe Befriedigung, denn mit der Quecke hatten wir in den letzten Jahren schon einen gewaltigen Kampf ausgefochten. Nunmehr hoffen wir auf einen herrlich schieren Acker und reiche Ernte und freuen uns auf weitere Erntezeitler, die Lust haben mit dabei zu sein. Wir haben auf dem Schäferhof noch mehrere Gärten zu vergeben!

Apr 082020
 

und unsere Jungpflanzen sind bereits eingetroffen. Wir bereiten alles für die neue Saison vor und sind mit unseren Gedanken bei unseren Erntezeitlern. Denn wir wollen mit einer Vielzahl von Vorsichtsmaßnahmen für eine sichere Saison sorgen, damit sich alle wohlfühlen können. In Münster sind wir ausgebucht, aber in Fischbek gibt es noch einen und auf dem Schäferhof noch so einige Gärten für die wir noch Gärtnerinnen und Gärtner suchen. Einfach mitmachen und sich am eigenen frischen Gemüse in diesem Sommer erfreuen. Selbstversorgung und Erholung bei der Feldarbeit, das ist unser Angebot!

Mar 272020
 

Bald beginnt das neue Gartenjahr, und wir sind genau wie Ihr schon voller Vorfreude. Traditionell eröffnen wir die Saison am letzten Wochenende im April. In diesem Jahr wird vieles anders sein. Die heilige Corona, Schutzpatronin für Seuchen, liegt tatenlos im Aachener Dom, und der Virus macht uns allen einen Strich durch die Rechnung, gefährdet Leib und Seele.
Wir stehen in Verbindung mit den Gesundheitsämtern und hoffen sehr, dass wir Euch die Gärten Ende April fertig bestellt zugänglich machen können. Ihr werdet Verständnis dafür haben, dass wir zu den Einzelheiten noch nichts sagen können. Das hängt von der Entwicklung in den kommenden Tagen, Wochen und den Maßnahmen der Behörden ab. Aber es gibt u.E. viele Gründe, warum gerade die Erntezeit in diesem wechselvollen Jahr fortbestehen sollte. Insofern vergeben wir weiter Gärten auf dem Schäferhof und auch in Fischbek und freuen uns auf viele neue Erntezeitler. Weitere Informationen findet Ihr unter “Dabei sein”. Alles Gute und bleibt gesund!

Feb 292020
 

Das Saatgut ist bestellt und der Anbauplan steht. Jedes Jahr prüfen wir unseren Anbauplan, verwerfen Sorten, die uns nicht überzeugt haben, achten auf Vielfalt, bewahren Bewährtes und versuchen auch immer wieder Neues auszuprobieren. Dieses Jahr werden wir die zylindrischen fabelhaften Forono (rote Bete), die wir bislang als Wunschsaatgut angeboten haben, standardmäßig aussäen. Wir werden nach zehn Jahren Zucchini Zuboda ihr die gestreifte Cocozelle de Tripolis an die Seite stellen (ab sofort zwei Pflanzen je Garten) und den feinen kleinen Lein durch kräftigen und stark wüchsigen Rittersporn ersetzen. Unser beliebtes Bohnentrio: Cupidon (grüne Buschbohnen), Blauhilde, die jetzt Brunhilde heisst (eine sehr ergiebige fleischige blaue Stangenbohne) und Sanguigno, die auch gut als Trockenbohne geerntet werden kann, bleibt bestehen. Wir hoffen sehr, dass Euch unsere moderaten Änderungen gefallen werden und wenn nicht, so könnt Ihr Euch in den vielen Wunschreihen alle Eure individuellen Herzens- oder Gaumenwünsche zusätzlich erfüllen. Seid dabei, denn Gärtnern macht glücklich! In Fischbek und auf dem Schäferhof haben wir noch Gärten zu vergeben. Herzlich willkommen!

Jan 152020
 

Mit viel Vorfreude haben wir die neue Saison eröffnet und nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Wir freuen uns auf alte Hasen und junge Hüpfer, wie wir die neuen Einsteiger nennen. Auf dem Schäferhof und an der Fischbeker Heide sind bereits die Hälfte der Gärten vergeben, in Münster wird es bereits eng. Wer dort noch einen Garten für diese Saison ergattern will, sollte sich beeilen. Besonders aber hoffen wir, dass wir in Fischbek, unserem kleinsten, aber vielleicht feinsten Standort endlich einmal wieder vollständig ausgebucht sein werden. Bitte sagt es allen weiter, denn Fischbek ist ein wunderbarer Acker!

Jan 082020
 

Eine neue Dekade, auch für die Erntezeit. Nach unserem 10jährigem Jubiläum im vergangenen Jahr freuen wir uns sehr auf neue Taten und Begegnungen und Erfahrungen. Die Erntezeit bleibt für uns ein großes Abenteuer, eine schöne Herausforderung, die uns anspornt, genau hinzusehen, hinzuhören und uns weiterzuentwickeln. Nun hoffen wir auf kaltes Wetter und somit härteren Boden, damit wir mit dem Traktor auf den Acker fahren können ohne einzusinken. Denn in Fischbek wollen wir die Bäume schneiden und auf dem Schäferhof Mist fahren. So nimmt das neue Jahr schon wieder seinen Lauf. Wir wünschen Euch von Herzen alles Gute und Gesundheit und viel Vorfreude auf die Erntezeit in 2020.

Dec 122019
 

Der Queckenkiller aus Dänemark ist eingetroffen! Glänzend rot wie Rudolph the Reindeer’s Nase und bereit für Ackerabenteuer in 2020. Nach Jahren elender Plackerei mit der ollen Quecke, die uns die Tränen in die Augen getrieben hat, weil sie den Boden verdichtet, haben wir nun die große Investition gewagt und alle unsere Ersparnisse in die neue Wundermaschine gesteckt. Der Queckenkiller ist eine mechanische Art der Unkrautbeseitigung als Teil der Bodenbearbeitung im Frühjahr und Herbst, und wir haben im Herbst viele Gespräche mit Landwirten geführt, die persönlich Erfahrung mit dem Gerät gesammelt haben. Sie waren allesamt sehr überzeugt und wir hoffen sehr, dass wir uns ihrer Einschätzung in der kommenden Saison anschliessen werden, und sich unsere Erntezeitler über einen lockeren, schieren Boden mit luftiger Erde freuen dürfen!

Dec 112019
 

Nun ist es schon seit Jahren Tradition, dass wir Erntezeitler in die Holzwerkstatt auf dem Schäferhof zum Adventskranzbinden eingeladen werden. Jedes Jahr am Sonnabend vor dem ersten Advent treffen wir uns, um innezuhalten, zu klönen und natürlich den Adventskranz zu binden. Endlich Ruhe und Muße. Nach der Arbeit gibt es alkoholfreien Punsch und Kaffee und Kuchen. Die Bewohner des Schäferhofs, ca. 80 wohnungslosen Menschen wird auf dem Schäferhof ein Zuhause gegeben, verwöhnen uns gewohnt freundlich. Unserer Erfahrung nach sind es beinahe ausnahmslos außergewöhnlich sensible Menschen, sogenannte Pechvögel unserer Gesellschaft, die dem Druck unserer Leistungsgesellschaft nicht gewachsen waren oder aufgrund unglücklicher Umstände wie privaten Enttäuschungen auf der Straße gelandet sind. Auf dem Schäferhof erfahren sie Zuwendung und Solidarität, erhalten Unterstützung und werden entweder begleitet auf dem Weg zurück in ein selbständiges Leben und dürfen ihr Leben in Würde und geschützt zu Ende bringen. Wir sind sehr dankbar und auch gewissermaßen stolz auf unser Sozialsystem mit diesen unschätzbaren Einrichtungen; vor allem nach unseren Erfahrungen in Boston, USA, wo jedes Jahr mehrere hundert Obdachlose in den Straßen erfrieren und vorbeihetzende Menschen, vielfach vollkommen abgestumpft, sich mit dieser humanitären Katastrophe abgefunden haben.