Mar 082019
 

Das würden wir ja auch nur zu gerne tun, aber dafür reicht unser Zeit- und Finanzbuget leider nicht aus. Dem Boden täte es sicherlich gut. Wir würden auch gern auf das Pflügen überhaupt verzichten und den Boden nur leicht streicheln bzw. striegeln, damit die Lebewesen im Boden, die unsere Erde so fruchtbar machen, so wenig wie möglich bei ihrer Arbeit gestört werden, aber auch das ist nicht möglich bei unserer Form der Projektdurchführung. Und so ist es auf dem Acker wie im richtigen Leben: Es besteht aus unzähligen Kompromissen und am Ende des Tages ist es doch unendlich erfüllend und wir sind sehr dankbar für das Machbare.

Feb 162019
 

Die Vögel singen, die Tage werden spürbar länger. Wie wäre es mit einem Gemüsegarten für Herz, Leib und Seele? Oder wie man im Norden sagen könnte: Scholle gefällig? Wir freuen uns auf Euch. Einfach anmelden unter der Rubrik dabei sein. Und den Acker geniessen.

Jan 162019
 

Mit viel Vorfreude eröffnen wir die neue Saison und nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Mehr als die Hälfte der Beete sind bereits vergeben und wir freuen uns auf viele alte Hasen. Aber auch viele neue Gesichter wird es geben und wir sind uns sicher, dass es auch in diesem Jahr wieder gute und inspirierende Erntezeit-Gemeinschaften auf dem Acker geben wird.

Dec 072018
 

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: Alle Äcker sind aufgeräumt und vollständig abgeerntet. Die Kartoffeln fürs neue Jahr sind bestellt, unser kleiner Traktor Hannes ist beim TÜV und erhält auch neue Reifen in der Werkstatt. Die Vorbereitungen in Planung und Verwaltung für die nächste Saison laufen wieder an. Wir nehmen ab sofort Anmeldungen von neuen Erntezeitlern, die ab April 2019 mit uns gärtnern wollen, entgegen und freuen uns schon auf das persönliche Kennenlernen. Wer seinen Liebsten damit ein Weihnachtsgeschenk machen möchte, erhält von uns Vorlagen für einen Gutschein mit schönen Acker-Motiven. Einfach eine Email schreiben.

Nov 092018
 

Das Schönste in diesem Jahr passierte uns Anfang Juni als Henry und ich allein auf dem Acker in Appen am Arbeiten waren und wir noch am Tag zuvor über den Kuckuck gesprochen hatten. Unser Sohn sang das Lied „Oh lieber Mai und mache…“ von Mozart und in der dritten Strophe wird darum gebeten, dass er schöne Kuckucks mitbringen möge. Aber sind Kuckucks schön? Wir hören den Kuckuck jedes Jahr und waren dieses Jahr in großer Sorge, weil er im April, wenn wir viel Zeit dort verbringen, gar nie zu hören gewesen war. Ein Wintereinbruch in Südeuropa, so sagte uns der NABU, verzögerte seine Rückkehr nach Norddeutschland. Gesehen hatten wir den scheuen Burschen noch nie. An diesem Morgen jedoch flog er hell rufend in 10m Entfernung an uns vorbei und setze sich ganz in der Nähe auf eine hübsche Bohnenstange. Er versuchte sich noch an einigen anderen Bohnenstangen, mal still und leise, mal rufend. Wir betrachteten sein schönes Profil, seine besondere Form, seine Gestalt sozusagen und waren begeistert! Diese Momente sind unkäuflich und unbezahlbar und das wahre Leben.

Nov 082018
 

Die Blätter tanzen und die ersten Kinder sieht man Laterne laufen. Es gibt keinen Zweifel, Nebelschwaden ziehen über den Acker und die Saison neigt sich ihrem Ende zu. Bevor sich alle wieder in ihre gemütliche Winterruhe zurückziehen, haben alle Erntezeitler am vergangenen Wochenende ihre Gärten aufgeräumt und abgeerntet zurückgegeben. Wir sind sehr zufrieden mit der vergangenen Saison: Trotz Trockenheit und Hitze haben wir keine wesentlichen Ernteeinbußen wahrnehmen können und dass, obwohl wir in den meisten Fällen nicht gegossen haben. Liegt es daran, dass wir den Boden nicht intensiv bewirtschaften? Oder hatten wir nur Glück, dass wir unsere Samen noch im April eingesät haben, als noch viel Restfeuchtigkeit im Erdboden vorhanden war? Wir können es nicht genau beantworten, aber sind dankbar für die reiche Ernte, die uns jedes Jahr aufs Neue geschenkt wird.

May 172018
 

Am kommenden Sonntag können alle Liebhaber ausgefallener Grünkohlsorten zwischen 13 verschiedenen Sorten auswählen. Auf dem Pfingstmarkt des Museumsbauernhofs Wennerstorf, der zum Freilichtmuseum Kiekeberg gehört, gibt es dazu Gelegenheit. Die Jungpflanzen sind alle in Bio-Qualität zu erwerben und wir wünschen Euch viel Freude bei der Qual der Wahl, ob nun ostfriesische Palme oder Lerchenzunge.

May 132018
 

So ist es jedes Jahr im Frühling, wenn die Natur erwacht, alles im frischen Grün sich neu ankleidet und auf dem Acker wie von Zauberhand die Reihen auflaufen. Jetzt kann man schon erkennen, wo man Zuckererbsen und Bohnen nachstecken kann. Die Struktur der von uns angelegten Gärten wird sichtbar. Alle Erntezeitler sind fleissig, bauen an Rankhilfen, bringen die Großeltern und die Freunde auf den Acker und die Stimmung ist unendlich friedlich und dankbar. Und bevor ich es vergesse: Wir haben in Fischbek und in Münster noch je einen Garten zu vergeben.

May 042018
 

Dieses Jahr war uns das Wetter hold. Wir hatten perfekte Bedingungen, um draußen vieles instand zu setzen und neu zu bauen, vom Toren und Zäunen bis zu Kompostbuchten, und auch um einzusäen und die Jungpflanzen mit Trecker und Perdu erfolgreich in die Erde zu bringen. Somit wurden wir mehr als versöhnt mit dem gruselig kalt verregnet und verschneitem April vom Vorjahr. Und bevor ich es vergesse: Wir haben an allen Standorten noch einen bzw. in Münster noch zwei Gärten zu vergeben!

Apr 212018
 

Wieder einmal kommt Holger Junker, offiziell freischaffender Experimental-Archäologe, aber auch bekannt als der „Steinzeitmann“ auf den Schäferhof. Aus verschiedenen Gründen kann es in diesem Jahr nicht parallel zu unserer Übergabe stattfinden und somit möchten wir Euch hiermit informieren und herzlich einladen, schon am Sonntag, dem 22. April auf den Acker zu fahren und Euch von 13 bis 17 Uhr in die Welt der Steinzeit entführen zu lassen. Für viele Erntezeitler ist es eine feste Tradition, besonders mit Kindern, Holger Junker und sein Team auf dem Naturerlebnisraum, gleich neben unserem Acker, zu erleben. Diese Veranstaltung wird vom Schäferhof ausgerichtet und ist öffentlich. Jeder kann kommen und mitmachen.Ausserdem ist es ein gute Gelegenheit, um Freunde, Familie & Bekannte mit auf den Schäferhof mitzunehmen, vom Acker und dem Gärtnern-macht-glücklich-Effekt zu schwärmen und davon zu berichten, dass noch 10 Gärten auf dem Schäferhof und 8 Gärten in Münster zu vergeben sind. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch!